Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Karl Franz von Leexow, Baron

Lebensdaten und weitere Angaben fehlen. Der Name ist ein – bisher nicht aufgelöstes – Pseudonym. Hirschfeld erwähnt in der Homosexualität des Mannes und des Weibes von 1904, dass Karl Franz von Leexow Kavallerieoffizier war (S. 231), und schreibt ausführlicher über ihn in Von einst bis jetzt : “Leexow, dessen Name in Wirklichkeit anders lautet, war damals und ist auch heute noch Obmann unseres Komitees. Einer altadligen Offiziersfamilie entstammend – einer seiner Vorfahren war Friedrichs des Großen General und Freund –, mit Leib und Seele Kavallerieoffizier, darf er wohl ‘in allen Sätteln gerecht’, als bester Kenner auf dem einschlägigen Gebiet gelten.”

Karl Franz von Leexow veröffentlichte 1908 im Verlag von Max Spohr in Leipzig die Schrift Armee und Homosexualität. Schadet Homosexualität der militärischen Tüchtigkeit einer Rasse?, aus der Hirschfeld in Von einst bis jetzt ausführlich zitiert.