Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Raimund Wolfert, M.A.

Scandinaviste et enseignant indépendant dans la formation pour adultes, membre du Centre de recherche sur l’histoire de la sexologie depuis 2005. Ses thèmes de recherche portent en particulier sur les contacts culturels entre la Scandinavie et l’Allemagne.

E-Mail: raimund.wolfert@t-online.de

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Raimund Wolfert: Hans Weil (1902–1998): Mittler zwischen Skandinavien und dem übrigen Europa
    Auf: http://schwulengeschichte.ch/epochen/4-der-kreis/mitarbeiter/weitere-autoren/hans-weil/
  • Raimund Wolfert: [Rez. zu:] Karpiński, Wojciech: Henryk
    In: Zeszyty Literackie (Jg. 36), Nr. 1, S. 230-232
  • Raimund Wolfert: „Ich gewinne mehr und mehr den Eindruck, dass es unmöglich ist, eine seriöse Organisation mit vorwiegend oder ausschließlich HS-Mitgliedern aufzubauen.“ Werner Becker (1927–1980) und sein Beitrag zur homosexuellen Emanzipation um 1950
    In: Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft (2018) 60, S. 35-56
  • Ralf Dose, Raimund Wolfert: Friedhofsplan Weißensee: Auf den Spuren Magnus Hirschfelds [Faltplan]
    Berlin: Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft 2017
  • Raimund Wolfert: Justus Lockwood – på sporet av en norsk „urning“
    In: MELK. Et skeivt kulturtidsskrift 2017, Nr. 2, S. 67-72.
  • alle Publikationen von Raimund Wolfert