Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Raimund Wolfert, M.A.

am Schreibtisch

Skandinavist und freier Dozent in der Erwachsenenbildung, Mitarbeiter der Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft seit 2005; Recherchen und zahlreiche Veröffentlichungen, insbesondere zu Themen des deutsch-skandinavischen Kulturkontakts

Kurzbiographie

Raimund Wolfert, geb. 1963, Studium der Skandinavistik, Linguistik und Bibliothekswissenschaft an den Universitäten in Bonn, Oslo (Norwegen) und Berlin, Magister Artium 1992.

E-Mail: raimund.wolfert[at]t-online.de

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Raimund Wolfert: Hans Weil (1902–1998): Mittler zwischen Skandinavien und dem übrigen Europa
    Auf: http://schwulengeschichte.ch/epochen/4-der-kreis/mitarbeiter/weitere-autoren/hans-weil/
  • Raimund Wolfert: [Rez. zu:] Karpiński, Wojciech: Henryk
    In: Zeszyty Literackie (Jg. 36), Nr. 1, S. 230-232
  • Ralf Dose, Raimund Wolfert: Friedhofsplan Weißensee: Auf den Spuren Magnus Hirschfelds [Faltplan]
    Berlin: Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft 2017
  • Raimund Wolfert: Justus Lockwood – på sporet av en norsk „urning“
    In: MELK. Et skeivt kulturtidsskrift 2017, Nr. 2, S. 67-72.
  • Raimund Wolfert: „Verdammt männlich“ – Kurt Hiller und Eva Siewert
    In: Lütgemeier-Davin, Reinhold (Hrsg.): Kurt Hiller und die Frauen. Beiträge einer Tagung in der Villa Ichon, Bremen 2016. Neumünster: von Bockel Verlag 2017, S. 109-121.
  • alle Publikationen von Raimund Wolfert