Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Dr. Jens Dobler

Journaliste scientifique, ayant étudié les sciences de l’éducation, l’histoire et la psychologie.
Thème de recherche principal : les relations entre le premier mouvement homosexuel et la police, le traitement policier de la question de l’homosexualité.

E-Mail: Jens.Dobler@gmx.de

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Jens Dobler: „Weltstadttypen“. Auf der Suche nach einem Quellentext
    In: Mildenberger, Florian (Hrsg.): Unter Männern. Freundschaftsgabe für Marita Keilson-Lauritz. Hamburg: Männerschwarm Verlag 2018, S. 85-92
  • Jens Dobler: Was Autos mit Homosexualität zu tun haben
    In: Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft (2017) 57, S. 17-21
  • Jens Dobler: Skandalszenen in der Komischen Oper! Protest von Homosexuellen gegen ein Theaterstück 1927 in Berlin
    In: Invertito. Jahrbuch für die Geschichte der Homosexualitäten 2016 (Jg. 18), S. 138-147.
  • Jens Dobler: Fritz Flato (1895–1949) – ein Anwalt der frühen Homosexuellenbewegung
    In: Recht und Politik 2017, Nr. 4, S. 497-498
  • Jens Dobler: Damen- und Herrenimitator_innen 1870–1933. Travestie zwischen Beruf, Berufung und Bewegung
    In: Carolin Küppers/Rainer Marbach (Hrsg.): Communities, Camp und Camouflage. Bewegung in Kunst und Kultur. Hamburg: Männerschwarm Verlag 2017, S. 60-67
  • alle Publikationen von Jens Dobler