Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Mitteilungen 39/40 - Mai 2008

Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaftvergrößern

Sex brennt – Eine Ausstellung anläßlich des 75. Jahrestages der Bücherverbrennung
Rezeption der Sittengeschichte des Weltkrieges
Hirschfelds Gästebuch als biographische Quelle
Weibliche Genitalverstümmelung – Hirschfelds Position
Skandinavisches
Die Zeitungsdokumentation des WhK
Alles schon mal dagewesen: Die alte Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft

Inhaltsverzeichnis

Chronik
Pressemitteilung “Sex brennt”
Rainer Herrn: Sex Brennt. Magnus Hirschfelds Institut für Sexualwissenschaft und die Bücherverbrennung – Kunst und Dokumente im Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité
Rainer Herrn: “Magnus Hirschfeld, sein Institut für Sexualwissenschaft und die Bücherverbrennung”
Richard Kühl: Zur Wirkung und Wahrnehmung von Magnus Hirschfelds “Sittengeschichte des Weltkrieges” (1930-1933)
Marita Keilson-Lauritz: “Ein Rest wird übrig bleiben…” Hirschfelds Gästebuch als biographische Quelle
Aus schwedischer Sicht: Magnus Hirschfeld im Gespräch
Runar Jordåen: Zur Geschichte der Magnus-Hirschfeld-Rezeption in Norwegen
Marion A. Hulverscheidt: Zur Beschreibung und Bewertung der weiblichen Genitalverstümmelung durch Magnus Hirschfeld
Jens Dobler: Anmerkungen zur Zeitungsdokumentation des Wissenschaftlich-humanitären Komitees
Jens Dobler: Die alte Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft

Rezensionen
Marco Tullney über Schriften der Kurt-Hiller-Gesellschaft

Spendenaufruf: Ein Denkmal für Magnus Hirschfeld