Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Spendenaufruf zur Restaurierung des Grabmals von Max Tischler

Grab Max Tischler, Zustand 2014 vergrößern
Das Grab von Dr. Max Tischler, Zustand 2014 (Foto: Raimund Wolfert)

Die Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft hat einen Spendenaufruf zur Restaurierung des Grabmals von Dr. Max Tischler auf dem Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee gestartet. Max Tischler war von 1908 bis zu seinem Tod 1919 Mitglied im Vorstand des Wissenschaftlich-humanitären Komitees (WhK).

Erst kürzlich ist es gelungen, die Grabstätte eines langjährigen Vorstandsmitglieds des WhK ausfindig zu machen: Max Tischler (1876–1919) war praktischer Arzt in Charlottenburg. Bereits um 1908 wurde er zum Schriftführer des WhK gewählt, und zeitweise dürfte er seine Praxis in der Berliner Straße 121 sogar mit Magnus Hirschfeld zusammen betrieben haben. Anfang 1919 hieß es im Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen, Tischler sei „krank aus dem Felde zurückgekehrt“ und bedürfe äußerster Schonung. Wenige Monate später starb er an einem Lungenödem. In Würdigung seines Engagements hielten Tischlers Mitstreiter im WhK fest: „Der Entschlafene hat sich allezeit mit großer Hingebung den von ihm übernommenen Pflichten gewidmet. Wir bedauern daher sein frühes Hinscheiden aufs tiefste und werden ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.“

In Anlehnung an das WhK möchte die Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft das Andenken an Max Tischler bewahren und seine Grabstätte wieder herrichten lassen. Hierzu benötigt sie eine Summe von ca. 2 500 Euro. Jeder Beitrag, und sei er auch noch so klein, ist willkommen. Spendenbescheinigungen können selbstverständlich ausgestellt werden. Sollte ein höherer Spendenertrag erzielt werden, wird die Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft auch die Gräber der Familienangehörigen Magnus Hirschfelds sowie anderer WhK-Aktivistinnen und Aktivisten auf dem Jüdischen Friedhof in Weißensee restaurieren und pflegen lassen.

Spenden bitte auf folgende Konten (Stichwort: Grabmal Tischler):

Postbank Berlin 47 05 31-107 (BLZ 100 100 10 • IBAN DE46 1001 0010 0470 5311 07 • BIC PBNKDEFF)
Bank für Sozialwirtschaft 331 38 00 (BLZ 100 205 00 • IBAN DE74 1002 0500 0003 3138 00 • BIC BFSWDE33BER)
Non-Eu donors may use our Paypal account using this address: Magnus.Hirschfeld@gmx.eu