Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft e.V. Forschungsstelle zur Geschichte der Sexualwissenschaft

Kevin Dubout, M.A.

Doctorant en histoire, boursier du programme doctoral « Geschlecht als Wissenskategorie » de l’Université Humboldt de Berlin (2012-2014) et membre du Centre de recherche sur l’histoire de la sexologie.

E-Mail: kevin.dubout@gmx.de

Aktuelle Veröffentlichungen

  • Kevin Dubout: Durch Rezensionen zur Emanzipation? Die „Bibliographie der Homosexualität“ (1900–1922) im Jahrbuch für sexuelle Zwischenstufen
    In: LIBREAS. Library Ideas, 29, 2016. URL: http://libreas.eu/ausgabe29/06dubout/
  • Kevin Dubout: EIn vergessener WhK-Aktivist aus Frankreich: Dr. med Charles Guichard / Éric Simac (1874–1913)
    In: Mitteilungen der Magnus-Hirschfeld-Gesellschaft (2015)52, S. 21-34
  • Kevin Dubout: Aufklären, vernetzen, entgegnen. Zur unmittelbaren Vorgeschichte des WhK (1894-1897). In: Rüdiger Lautmann: Capricen. Momente schwuler Geschichte
    Hamburg: Männerschwarm 2014, S. 15–39
  • Kevin Dubout, Régis Schlagdenhauffen: Une archive inédite : le Journal intime d’Eugène Wilhelm (1866-1951).
    In: Le Magasin du XIXe Siècle, 4(2014)
  • Kevin Dubout: Éric Simac (1874-1913) Un oublié du «mouvement de libération» homosexuel de la Belle Époque
    Paris: Quintes-feuilles 2014
  • alle Publikationen von Kevin Dubout